Unternehmen

Soziales und ökologisches Engagement

Teilen von Anfang an

Seit Anbeginn der iwb vor über 25 Jahren unterstützen wir viele DESWOS- und andere Projekte. Auch in diesem und in den vergangenen Jahren lag unser Schwerpunkt darin, Menschen in der Dritten Welt zu besseren Lebensbedingungen zu verhelfen.

Enkosi* aus Kapstadt - Soziales Engagement zum Mitmachen

Zum 20-jährigen Firmenjubiläum finanzierten wir ein DESWOS-Projekt mit 12.000 €. Von der Spende wurde 2013 eine Kindertagesstätte in einem südafrikanischen Township errichtet. Unsere Prokuristin Brigitte Wiblishauser besuchte im November 2019 Injongo Daycare, überbrachte eine neue Spende und war begeistert, wie sich das Projekt weiter entwickelt hat. Sie berichtet über ihre Erlebnisse in einem Artikel der iwb_aktuell_55 (ab April 2020) und bedankt sich damit bei Mavis Ngcongolo und allen Beteiligten für die unvergesslichen Begegnungen.

Wir freuen uns sehr über Nachahmer! Mehr Informationen erhalten Sie unter www.matchbox-africa.com oder in dem Film matchbox-afrika

Baumpflanzungen für Mitarbeiter

Zu Weihnachten des Jahres 2019 stand für uns fest, wir möchten etwas gegen den Klimawandel tun.

In unserer Tätigkeit als Berater der Wohnungswirtschaft ist Energetische Analyse von Gebäuden eine zentrale Aufgabe. Auf vielen Verbandstagen ist der unternehmensindividuelle Klimapfad bis 2030 ein Leitthema. Als Referenten sprechen wir regelmäßig bei solchen Veranstaltungen darüber, wie man energetische Verbesserungen an Gebäuden analysieren, finanzieren und managen kann.

Daher haben wir uns für unsere Mitarbeiter an einem Aufforstungsprojekt von PLANT-MY-TREE beteiligt und 120 Bäume pflanzen lassen.

Zudem verringern wir seit Anfang des Jahres 2020 deutlich unsere Druckauflagen und verteilen Informationsmaterial verstärkt in digitaler Form.

Wir freuen uns auch hier sehr über Nachahmer! Mehr Informationen erhalten Sie unter  www.plant-my-tree.de

 

DESWOS-Projekt in Südsudan

Zum 25-jährigen Firmenjubiläum spendeten wir 15.000 € für ein DESWOS-Projekt in Südsudan und ermöglichten damit den Bau einer Grundschule mit vier Klasssenzimmern und Lehrerzimmern. Die DESWOS (Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.) ermöglicht notleidenden Familien in Asien, Afrika und Lateinamerika den Bau eines Zuhauses und die Sicherung ihrer Existenz.

Dieses Projekt verbessert die Bildungschancen und Lebensperspektiven von Flüchtlingskindern in Juba. Das Bildungsniveau in Südsudan ist aufgrund des Mangels an Schulen, Lehrkräften und Lehrern sehr schlecht - besonders bei Mädchen.

Wir freuen uns daher auch hier über Nachahmer! Mehr Informationen erhalten Sie unter www.deswos.de